Heraldik

Wappen-Lexikon der habsburgischen Länder


Unser "ADLER"-Vorstandsmitglied HR Dr. Michael Göbl, Archivar am Österreichischen Staatsarchiv in Wien, hat bei der am 25. Juni 2013 stattgefundenen Buchpräsentation im Haus-, Hof- und Staatsarchiv am Minoritenplatz sein neuestes Buch vorgestellt:

Wappen-Lexikon der habsburgischen Länder

208 Seiten, 255 Farbabbildungen mit Wappen, Siegeln und Flaggen
Schleinbach: W-H Edition Winkler-Hermaden 2013
ISBN 978-3-9503378-0-8

Weiterlesen...

Beschreiben eines Wappens

Das Beschreiben eines Wappens gemäß der heraldischen Terminologie heißt Blasonieren. Auf Grund einer korrekten Blasonierung ist es möglich den Wappenschild ohne eine Vorlage richtig zu zeichnen.

Zur Beschreibung dienen:

  • die Farben (Tinkturen)
  • die Metalle
  • die Pelze

Es sind nur neun Farben (in der Heraldik Tinkturen genannt) zugelassen, davon fünf eigentliche Farben, zwei Metalle und zwei Pelzarten.

Weiterlesen...

Entwicklung Staatswappen Österreich

Im Folgenden finden Sie eine kurze Beschreibung der Entwicklung der Staatswappen als Symbol des Gesammtstaates Österreich in Stufen: Kaisertum (1804, 1806, 1815, 1836, 1848, 1866, 1915/16), Republik Österreich (1918, 1919, 1934, 1938, 1945, 1981, 1984).

Weiterlesen...

Heraldik und Wappen

Das Wappen ist ab dem 12. Jahrhundert ein auf Ritterrüstungen angebrachtes Zeichen einer Einheit oder Gruppe von zusammengehörenden Kämpfern, später ein erbliches und bleibendes Zeichen einer Person, Familie, Körperschaft oder Stadt und Land. Von Anfang an entwickelte sich im Gebrauch der Zeichen ein System von Regeln zum Bestimmen einzelner Bilder, die Heraldik, mit den Heroldsbildern und der Trennung von verschiedenfarbigen Flächen durch verschieden gezogene und geformte Linien.

Die Anbringung der Abzeichen – am Anfang frei an jedem Teil der Bewaffnung möglich (z.B. am Waffenrock, den Rossdecken) – wurde auf den Schild eingeengt und später zusätzlich auf den Helm (Helmzier).

Weiterlesen...